Herzlich willkommen im Betagtenheim Wartau

Geschätzte Besucherinnen und Besucher

Die Coronavirus-Fallzahlen in der Schweiz und im Kanton St. Gallen sind niedrig. Dies lässt es zu, das Betagtenheim und das Kafi Zentrum zu öffnen. Die Hygiene- und Distanzregeln bleiben trotzdem zentral. Wir appellieren an die Eigenverantwortung.

Um die Einhaltung dieser Regeln in unserem Haus sicherzustellen, erlassen wir gemäss Empfehlung des Kantons folgende eigene Besuchsregeln:

  • Ab Montag, 31. Mai 2021 sind das Haus und das Kafi Zentrum von 9.00 – 17.00 Uhr wieder offen. Möglich sind auch gemeinsame Mahlzeiten mit Bewohnerinnen und Bewohnern. Bitte melden Sie allfällige Mittagessen an.
  • Besuche sind ohne Voranmeldung und ohne zeitliche Einschränkung möglich. Die Registrierung ist nach wie vor im Zimmer oder im Kafi notwendig.
  • Bei Covid-19-Krankheitssymptomen wie Fieber, Fiebergefühl, Halsschmerzen, Husten (meist trocken), Kurzatmigkeit, Muskelschmerzen, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns ist zwingend auf einen Besuch zu verzichten.
  • Beim Betreten der Institution reinigen Sie bitte Ihre Hände mit Seife oder desinfizieren diese. Das Tragen der Hygienemasken ist obligatorisch.
  • Im Kafi besteht beim Sitzen an den Tischen keine Maskenpflicht mehr. Im Innenraum sind pro Tisch vier und im Aussenbereich sechs Personen pro Tisch erlaubt.
  • Bei grossem Besucherandrang im Kafi Zentrum benützen Bewohner bitte zusammen mit dem Besuch den Speisesaal und die seitliche Terrasse.
  • Bei Zimmerbesuchen tragen Sie sich bitte auf der bereit gelegten Gästeliste ein. Somit ist die Rückverfolgbarkeit bei einem Ernstfall sichergestellt.
  • Bewohnerinnen und Bewohner dürfen das Haus für Ausflüge, Restaurantbesuche und für Einkäufe frei verlassen. Bitte beachten Sie, dass gemäss BAG in den Läden nach wie vor die Maskenpflicht gilt.

Bitte Menschenansammlungen vermeiden und die Hygiene- und Distanzregeln einhalten.

Bei steigenden Coronavirus-Fallzahlen oder im Falle einer hausinternen Covid-19-Erkrankung behalten wir uns vor, die Hygieneregeln zu verschärfen und das Haus wieder zu schliessen.

Wir danken für Ihre Mitarbeit und Ihre Achtsamkeit und wünschen Ihnen gute Gesundheit und einen schönen, Corona freien Sommer!

Freundliche Grüsse

BETAGTENHEIM WARTAU
Beatrice Disch
Dipl. Heimleiterin


Lebensqualität

"Es geht nicht darum, dem Leben Jahre zu geben, sondern den Jahren Leben."

Lebensqualität im Alter bedeutet Selbstbestimmung und Mitbestimmung im Alltag. Wir respektieren die Persönlichkeit des alternden Menschen mit seinen Fähigkeiten und Einschränkungen. Ein wohlwollender Umgang miteinander soll unsere Kultur prägen.

 

Das Haus im Bongert

Das Haus im Bongert ist eine Institution, die gesunde und pflegebedürftige Hochbetagte auf­nimmt, die Betreuung und/oder professionelle Pflege benötigen. Die zentrale Lage, eine mo­derne Infrastruk­tur und ein zeitgemässes Angebot erlauben, auf die Bewohner individuell ein­zugehen. Das Wohlbefinden der Heimbewohner ist das Ziel der Dienstleistungen.

Die Qualität im Haus im Bongert richtet sich einerseits nach den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner, andererseits nach vorgegebenen Standards für Pflege und Hygiene sowie für die Sicherheit. Diese Standards werden regelmässig überprüft und dienen der Qualitätssicherung im Haus.